Gesund abnehmen mit Ayurveda & Detox

„Abnehmen und Detox gehören zusammen“, so Kerstin Rosenberg, Autorin des Buchs Ayurveda & Detox. „Tatsächlich ist der Wunsch, ein paar Pfunde zu verlieren und dabei das Wohlbefinden mit mehr dynamischer Leichtigkeit zu steigern, ein starker Motivationsfaktor für eine Detox-Kur, bessere Fitness inklusive.“

Übergewicht nach Konstitutionstyp

Aus ayurvedischer Sicht ist Übergewicht immer das Resultat eines zu schwachen Verdauungsfeuers (Mandagni) mit einhergehender Kapha-Störung. So sind es auch meistens Kapha-Typen, die von Natur aus einen kräftigen Körperbau haben und mit ihrem anabolischen Gewebestoffwechsel leicht an Gewicht zunehmen und nur schwer abnehmen.

Doch auch andere Konstitutionstypen können aufgrund falscher Ernährungs- und Lebensweise oder hormoneller Störungen an Gewicht zulegen. Bei Vata-Typen sammelt sich das überschüssige Fettgewebe meist im vorderen Bauchbereich an, bei Pitta-Typen rund um die Hüfte.

Mit Ayurveda ein paar Pfunde zu verlieren, ist einfach

Mithilfe stoffwechselanregender Gewürze, viel Blattgemüse und Hülsenfrüchte, reguliert sich das Gewicht bei leckerer und vielseitiger Kost wie von selbst, sofern man sich an die Empfehlungen hält.

Die naive Vorstellung, wer abnehmen will, braucht einfach nur weniger zu essen, funktioniert nicht. Im Gegenteil, je weniger wir essen, umso höher wird die Speicherkapazität des Stoffwechsels, um bei geringer Nahrungszufuhr ausreichend Masse zu bilden. Sehr viel wirkungsvoller für eine erfolgreiche Gewichtsreduktion ohne Jo-Jo-Effekt ist es, das Richtige zur richtigen Zeit zu essen. Darauf beruht das ayurvedische Abnehmkonzept.

6. Tipps zum ayurvedischen Abnehmen aus Ayurveda & Detox

1. In der Ernährung alle Kapha-reduzierenden Nahrungsmittel mit scharfer, bitterer, erhitzender und trockener Qualität bevorzugen. Besonders empfehlenswert zur Fettverbrennung sind: Papaya, Berberitzen, Auberginen, Rettich, Brokkoli, Kohl- und Blattgemüse, Gerste, Roggen, roter Reis, Kichererbsen, Mung Dal, scharfe Gewürze und Honig.

2. Sich maximal drei Mahlzeiten am Tag erlauben, unkontrollierte Zwischenmahlzeiten vermeiden und strikt darauf achten, spätestens nach 19:00 Uhr keine Nahrung mehr einzunehmen – gerne kann dabei auch mal das Frühstück oder Abendessen ausfallen. Diese Disziplin ist wichtig für den Erfolg, ansonsten ist das Ziel schwer zu erreichen.

3. Täglich mindestens 1 Liter heißes, abgekochtes Wasser trinken, bevorzugt am Nachmittag und am Abend.

4. Gewürze und Kräuter mit stoffwechselanregender (dipana) und auskratzender (lekhana) Qualität in den Speiseplan integrieren – besonders gut sind Pippali, schwarzer Pfeffer, Ingwer, Chili, Kurkuma, Kreuzkümmel und Bockshornklee.

5. Auf genügend Bewegung achten und regelmäßig Sport treiben – optimal ist es, wenn man einmal täglich aus eigenem Antrieb gründlich ins Schwitzen kommt.

6. In der ayurvedischen Heilkunde und Diätetik ist Honig weit mehr als ein natürliches und gesundes Süßmittel. Es ist Superfood mit verjüngender, stoffwechselanregender und zellerneuernder Wirkung. Mit seiner Kapha-reduzierenden, Agni-stärkenden und fettverbrennenden Qualität darf Honig in keiner gewichtsreduzierenden Kur fehlen.

Extra Tipp: Moderne Studien in Indien bescheinigen einer Trinkkur mit länger abgekochtem Wasser, welches beim Kochen zur Hälfte reduziert wurde, einen sichtbar positiven Effekt auf den Fettstoffwechsel. Wer also bei einer Fastenkur auch an Gewicht verlieren möchte, der sollte mindestens 1 Liter heißes, länger abgekochtes Wasser über den Tag verteilt trinken. Ein Spritzer Zitronensaft verbessert dabei die Wirkung.

Radieschenblatt Pesto - Ein Pesto mit den Blättern des Radieschens

Radieschen-Blätter nicht wegschmeißen!

Was für eine super Idee! Anstatt Radieschenblätter wegzuschmeißen, verwenden die Autorinnen von Superfoods aus der Heimat diese für ein wunderbares […]

Mehr erfahren
Smoothie Diät

Die schnelle Smoothie-Diät: Mit Genuss zur Bikinifigur

Juhu, es wird wärmer! Oder besser gesagt: Oh Schreck, die Bikinisaison geht los. Für alle, die schnell (in 10 Tagen) […]

Mehr erfahren
Frau Laufen Rapsfeld Superfood

Top 3 Superfoods für Sportler

Gerade möchte man loslaufen oder zum Sport gehen und was ist: Der Magen knurrt. So ähnlich erging es mir neulich […]

Mehr erfahren
Süßkartoffel Brownies aus Superfoods aus der Heimat

Brownie Rezept: Saftiger Süßkartoffel Brownie (vegan)

Neulich habe ich ein veganes Brownie Rezept aus dem Superfood Buch „Superfoods aus der Heimat“ ausprobiert. Ein Genuss! Zudem machen […]

Mehr erfahren
Grüner Protein Smoothie von Superfood - Expertin Julie Morris

Smoothie Rezept: Grüner Protein Smoothie. Perfekt nach dem Sport!

Die Superfood-Expertin Julie Morris mixt uns einen ihrer Köstlichkeiten. Der grüne Protein Smoothie stammt aus ihrem Buch Superfood Smoothies und […]

Mehr erfahren
Cosmopolitan und Julie Morris

Warum Superfood Säfte und Smoothies uns glücklich machen

Die Cosmopolitan durfte ganz nach dem Motto: „Trinken Sie sich schön!“ ein paar Rezepte aus Superfood Smoothies und Superfood Säfte […]

Mehr erfahren