Superfood Leinsamen: Für eine gesunde Darmflora und bessere Verdauung des Gänsebratens

„Wenn das gesunde Gleichgewicht des Darms gestört ist, z.B. weil der Gänsebraten zur Verstopfung führt, können Leinsamen helfen“ so der Darmexperte Martin Rutkowsky. „Die kleinen Samen sind ein traditionelles Abführmittel und für eine gesunde Darmflora empfehlenswert“.

Das heimische Superfood ist mit ca. 1 € für 500 Gramm der günstige Bruder von Chiasamen und im Vergleich etwas größer, braun und länglich. Leinsamen haben einen angenehm nussigen Geschmack. Sie sind oft in Brötchen, Brot oder in Snacks zu finden. Im Supermarkt bekommt man Leinsamen in jeder Superfood- oder Bioabteilung. Sie sind ein heimisches Superfood.

 

So gesund sind Leinsamen

Leinsamen enthalten insbesondere Ballaststoffe, lebenswichtige Omega-3-Fettsäuren, Vitamin E und Kalzium.

Für Smoothies empfehle ich weiterhin, Chiasamen zu verwenden, während Leinsamen sich in herzhaften Gerichten besonders gut machen und auch für eine Darmkur empfehlenswert sind.

Leinsamen verkosten

Verwendung von Leinsamen bei Verstopfung

„Durch seine enorme Quellfähigkeit und Schleimbildung wird die Darmperistaltik, die Eigenbewegungen des Darms angekurbelt“, erklärt der Autor Martin Rutkowsky in seinem Buch Alles Gute für den Darm. „Das macht die kleinen Samen zu einem traditionellen Abführmittel. Die Schleimstoffe sind außerdem in der Lage, die Schleimhaut in Magen und Darm wie mit einer schützenden Schicht auszukleiden und so vor schädlichen Reizen (wie z. B. Medikamenten, Magensäure, saurem Essen etc.) zu schützen“.

  1. Bei chronischer Verstopfung 1 – 3 EL bis zu dreimal täglich ganze Leinsamen mit reichlich Wasser (mind. 150 ml) einnehmen.
  2. Bei Magenverstimmung oder wenn Sie magenreizende Medikamente (wie z. B. Acetylsalicylsäure o. ä.) einnehmen, bereiten Sie einen Sud her, in dem die Schleimstoffe der Samen gut quellen können. Leinsamensud: Leinsamen mit heißem Wasser übergießen, 10 Minuten quellen lassen und durch ein Sieb abseihen. Die Flüssigkeit trinken. Die Schleimstoffe gehen in den Tee über und kleiden die Schleimhaut im Magen aus. Alternativ Leinsamen schroten und 5 bis 7 Minuten in Wasser leicht kochen lassen. Dann die Flüssigkeit durch ein Sieb gießen und trinken (vgl. Alles Gute für den Darm, Martin Rutkowsky).

Empfehlungen für eine Darmkur

Neben Leinsamen gibt Martin Rutkowsky in seinem Buch Alles Gute für den Darm dem Leser eine Liste der effektivsten Heilmittel für die Darmgesundheit an die Hand. Sie helfen, ein gesundes Gleichgewicht zu erhalten oder wiederherzustellen.

Darunter: Flohsamen, Leinsamen, Äpfel, Karotten, Pfefferminz-Tee, Anis-Fenchel-Kümmel-Tee und Heilerde.

Bedenke, dass der Darm das größte Organ des Menschen ist.  Er spielt eine zentrale Rolle bei der Erhaltung und Wiedergewinnung unserer Gesundheit und hat damit höchste Aufmerksamkeit verdient.

In diesem Sinne: Alles Gute für deinen Darm!

Zutaten für den Topinambursalat

Topinambursalat mit Apfel - heimisches Superfood Rezept

Topinambur liefert anstatt Stärke Inulin (16 %), das durch Enzyme und Säuren im Körper in eine insulinunabhängige Zuckerform umgewandelt wird. […]

Mehr erfahren
Vital und gesund mit bewusstem Fasten

Gastbeitrag: Vital und gesund mit BEWUSST FASTEN

Wer sollte fasten und wer nicht, wie wann und warum. Alle diese Fragen beantwortet Fasten-Coach Ruediger Dahlke in seinem Buch […]

Mehr erfahren

Superfoodiges Grünkohl-Omelett – Perfekt zum Abnehmen!

Grünkohl ist zwar optisch nicht unbedingt ein Hit und weist beim Kochen einen etwas strengeren Geruch auf (der durch die […]

Mehr erfahren

Ayurvedisches Superfood-Rezept: Irenes Tiramisu

Heute habe ich ein Rezept aus dem Ayurveda-Set für Einsteiger von Irene Rhyner ausprobiert. So lecker! Aber natürlich habe ich […]

Mehr erfahren
Clever essen gegen Krebs

TOP 5 Lebensmittel gegen Krebs

Die Inhaltsstoffe, die wir täglich mit unserer Nahrung zu uns nehmen, können im Körper einen erheblichen Einfluss auf die Entstehung […]

Mehr erfahren

Veganer Käsekuchen mit den besten Beeren

Beim Anblick dieser süßen Leckerei aus dem Superfood-Küche Buch von Julie Morris schmilzt das Wasser im Mund zusammen. Dieser Käsekuchen […]

Mehr erfahren