Top 5 Vorurteile gegen Superfoods – und was dran ist

Es ist ja immer so mit in den Medien. Die einen sagen, Superfoods sind das Wundermittel überhaupt, während die anderen meinen, es sei nur ein kurzlebiger Trend.

Zugegeben, ich hatte anfangs auch Bedenken gegenüber Superfoods und dutzende Ausreden, weshalb eine Ernährung mit Superfoods nicht für mich geeignet ist. Die meisten aus reiner Bequemlichkeit. Hier meine Top 5 Vorurteile gegen Superfoods:

1) Superfoods sind nur eine Erfindung der Werbeindustrie

Das Wort „Superfood“ wurde mit Sicherheit von einem kreativen Kopf erfunden. Es klingt ja auch sehr wohltuend und vielversprechend. Doch sind Superfoods wirklich so super oder nur eine Erfindung der Werbeindustrie?

Mit pfiffigen Überschriften im Stile der Bildzeitung kann man mich ja nicht überzeugen, sondern mit einem Blick in die Inhaltsstoffe. Die Maquibeere ist die Frucht mit der höchsten Menge an Antioxidantien (Stand: 2014), Chia-Samen besitzen sechsmal so viel Calcium wie Milch und die „Camubeere besteht zu 2 – 3 % aus reinem Vitamin C, was hochgerechnet auf ihr Gewicht bedeutet, dass sie etwa 30 bis 60 Mal mehr Vitamin C enthält als eine Orange (Auszug aus Julie Morris Superfood-Küche-Buch).“

Einige Lebensmittel verdienen also zu Recht den Namen: Superfood. Andere werden als Superfood angepriesen, obwohl es diese laut Definition nicht sind. Ein kritischer Blick auf die vermeintlichen Superfoods ist daher nicht verkehrt.

2) Superfoods müssen importiert werden

Tatsächlich werden Superfoods wie Maqui- und Camubeeren als Pulver aus Südamerika importiert. Aber es gibt auch einheimische Superfoods wie Grünkohl und solche, die fälschlicherweise für Exoten gehalten werden wie Goji-Beeren. Dabei ist die Goji-Beere hierzulande auch als die Frucht des Gemeinen Bocksdorns bekannt und kann im Garten angepflanzt werden, ebenso wie Physalis. Sie sollten allerdings ein sonniges Plätzchen bekommen, damit sie viele Früchte tragen (und nicht wie bei mir nur eine einzelne winzige Physalis-Frucht).

3) Superfoods sind schwer zu beschaffen

Mittlerweile hat jeder Supermarkt eine „Bio-Ecke“, in der sich seit kurzer Zeit auch ein Regal mit Superfoods befindet. Leinsamen, Goji-Beeren und auch Chia-Samen sind in der Regel vorhanden. Andere Superfoods, wie Aronia oder Camu sind bei Online-Händlern erhältlich. Also diese Ausrede zählt wirklich nicht mehr 😉

4) Superfoods sind teuer

Da stand ich nun im Supermarkt vor dem Bio-Regal und war fest entschlossen, Superfoods zu kaufen. Jedoch versiegte meine Freude beim Anblick der Preise. 12 € für so ein bisschen Hanfsamen?! 8 € für ein Glas Chia-Samen?! Wirklich?!

Doch es gibt auch günstigere Alternativen. Leinsamen sind mit ca. 3 € z. B. sehr viel günstiger als Chia-Samen mit ca. 8 € (Stand: 2015, Edeka, 500 Gramm). Leinsamen beinhalten ebenfalls Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren, allerdings weniger als Chia-Samen. Sie sind eben die günstige Alternative zu Chia.

Zudem gibt es wie in Punkt 2) erwähnt eine Vielzahl von einheimischen, günstigen Superfoods.

5) Es ist aufwändig Superfoods in die Ernährung zu integrieren

Wem es zu aufwändig ist einen Esslöffel Chia-Samen ins Müsli zu geben, für den stimmt die Aussage. Allen anderen stelle ich gerne Rezepte vor, wie einfach und schnell es geht sich mit Superfoods super gesund zu ernähren.

Fazit: Superfoods gibt es wirklich. Manche sind teuer und müssen importiert werden. Andere sind günstig und einheimisch. Mithilfe von Online-Shops sind sie alle mittlerweile einfach zu beschaffen und mit den Rezepten von Julie Morris und Co. leicht in die Ernährung zu integrieren, z. B. mit dem Smoothie für Superfood-Einsteiger. So Yummy!

gesundes snacken

Gesund snacken – Die Signale des Körpers richtig deuten

Wenn wir gefragt werden, wie oft wir essen, kommt meistens die Antwort: „3 – 4 Mahlzeiten pro Tag“. Doch stimmt […]

Mehr erfahren
Gojibeeren Löffel

Gojibeeren – das vermeintlich exotische Superfood – kaufen oder selbst anpflanzen?

Gojibeeren sind gar nicht so exotisch wie viele annehmen. In Deutschland werden Gojibeeren auch als die Früchte des Gemeinen Bocksdorns […]

Mehr erfahren
Top Vorurteile gegen Superfoods

Top 5 Vorurteile gegen Superfoods – und was dran ist

Es ist ja immer so mit in den Medien. Die einen sagen, Superfoods sind das Wundermittel überhaupt, während die anderen […]

Mehr erfahren
Hanf Pflanze

Hanf - ein legales Superfood?!

Als ich hörte, dass Hanf ein Superfood sei, waren meine ersten Gedanken: Wird man vom Verzehr nicht „high“? Sind Menschen, […]

Mehr erfahren
Moringa Superfood Pesto

Moringa - dieses Superfood macht den Smoothie grüner

Moringa ist das erste Superfood, das ich mir gekauft habe. Warum? Weil mich die Inhaltsstoffe so beeindruckt haben und man […]

Mehr erfahren
Smoothie für Superfood Einsteiger mit Chia-Samen

Smoothie für Superfood-Einsteiger

Mein Lieblings-Smoothie im August mit Chia-Samen und Heidelbeeren Heute mache ich den leckeren Maqui-Bananen-Smoothie aus Julie Morris Superfood-Smoothies-Buch für euch. […]

Mehr erfahren